ICH ERSTELLE WEBSITES. UND MACHE SIE IHNEN VERSTÄNDLICH.

Jedes Unternehmen sollte sich eine professionelle

Website erstellen lassen.

Mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten sein. Ich erstelle professionelle Webseiten – Design, Support und langfristige Wartung inklusive. Als Diplom Kommunikationsdesigner weiß ich dabei genau, worauf es ankommt – und was ich Ihnen verspreche.

Ich erstelle Ihre individuelle und professionelle Webseite. Dabei sind alle Schritte konkret auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Verlassen Sie sich auf meine Expertise aus mehr als acht Jahren in der Gestaltung und Erstellung von Webseiten.

Bevor ich anfange, erhalten Sie immer ein unverbindliches Angebot. Wenn das passt, lege ich los und informiere Sie auf Wunsch jederzeit über alle Schritte. Dabei ist ganz egal, ob Sie eine Homepage für sich persönlich, Ihre Selbstständigkeit oder eine Website für Ihr Unternehmen brauchen.

8 Jahre Erfahrung in Webdesign und der Erstellung von Webseiten. Keine Agentur und deshalb kurze Wege. Kenntnisse in SEO und mit all meinen Leistungen an Ihrer Seite.

DESIGN

Individuelles
Design

Ihr Unternehmen verfügt wahrscheinlich schon über ein Logo, festgelegte Farbwelten oder Bildsprachen. Das sind Bestandteile Ihrer Corporate Identity, also der (visuellen) Identität Ihrer Firma. Ihre Website sollte Sie konsistent zu diesen Vorgaben präsentieren und benötigt daher ein entsprechendes Webdesign. Ich erstelle Ihre Webseite in Zusammenarbeit mit Ihnen und achte dabei auf ein sauberes Konzept, eine verständliche Struktur und ein ansprechendes Design. Ein individuelles und einheitliches Erscheinungsbild sorgt dabei schnell für Aufmerksamkeit und hinterlässt einen Eindruck, der Kundenanfragen fördern oder steigern kann.

Design ist Kunst, die sich nützlich macht.

– Carlos Obers

FÜR SMARTPHONES OPTIMIERT

Responsive Design, also eine Website, die sich auch am Smartphone und Tablet einwandfrei bedienen lässt und dabei ansprechend gestaltet ist, ist heute ein Muss. Weit über 40 Millionen Menschen in Deutschland nutzen das Internet regelmäßig mit dem Smartphone. Dass Ihre Homepage von mir auch für mobile Geräte optimiert wird, ist deshalb selbstverständlich. So entgehen Ihnen keine Interessenten mehr, weil sich diese auf Ihrer Website nicht zurechtfinden oder zu viel Zeit beim Laden vergeht. Hier achte ich besonders darauf, dass alle wichtigen Elemente gut mit einer Hand zu nutzen sind – damit sich Ihre Seitenbesucher gut und gern auf Ihrer Webseite aufhalten.

SEO

ZIELORIENTIERT UND BEREIT FÜR GOOGLE

SEO ist ein großes Thema. Eine professionelle Webseite sollte nicht nur unterhalten. Sie ist auch ein Verkaufstool für Sie bzw. Ihr Unternehmen. Das fängt bei der Auffindbarkeit an und endet in der zielgerichteten Führung Ihre Seitenbesucher durch die Website. So lässt sich eine Userjourney (also der Weg, den der Besucher auf Ihrer Homepage geht) aufbauen. Im Optimalfall führt das direkt zur Kontaktaufnahme. Außerdem optimiere ich Ihre Seite für Google. So wird sie schnell geladen und bietet Ihren Besuchern textlichen Mehrwert. Hier arbeite ich übrigens besonders gerne mit meinen geschätzten Kolleginnen von jaroschjarosch zusammen.

Wenn Sie sich von mir eine Website erstellen lassen, ist diese immer

Individuell. Responsive. Suchmaschinenoptimiert.

Was Sie erwarten dürfen

Sie sind Experte auf Ihrem Gebiet. Ich bin es auf meinem. Wenn Sie sich von mir eine Website erstellen lassen, bildet deren Grundlage immer ein CMS (Content Management System). Im Prinzip eine Software, die das Gerüst Ihrer Homepage bildet. Das Content Management System und alles, was für das Editieren der Inhalte wichtig ist, erkläre ich Ihnen auf Wunsch sehr verständlich in einem abschließenden Termin.

So sind Sie bestens vorbereitet und können kleinere Änderungen selbst vornehmen. Das Bearbeiten von Texten und Bildern wird so denkbar einfach und Sie müssen sich nicht wegen jeder Kleinigkeit an mich wenden. Selbstverständlich stehe ich Ihnen aber auch langfristig zur Verfügung. Auch wenn Sie selbst schnell auf Veränderungen reagieren und Anpassung eigenhändig durchführen können.

LEISTUNGEN

Sie haben schon eine Website?

Vielleicht haben Sie bzw. Ihre Firma schon eine Homepage die WordPress nutzt und möchten diese aktualisieren? Auch das gehört selbstverständlich zu meinen Leistungen. Senden Sie mir eine Nachricht mit den Eckdaten Ihrer bisherigen Website. Gern bespreche ich dann mit Ihnen, an welchen Punkten die Website aktualisiert werden sollte und wo es Verbesserungspotenzial gibt. Oder haben Sie Ihre WordPress-Website schon mal von einer Agentur erstellen lassen und wünschen sich, Änderungen an Ihrer Homepage künftig selbst vornehmen zu können? Auch dann stehe ich Ihnen gerne mit meiner Expertise zur Seite und erkläre Ihnen das System. Das ist auch per Skype oder TeamViewer möglich. Oder wir vereinbaren einen persönlichen Termin in Ihrem Büro.

Der Zauber steckt immer im Detail.

– Theodor Fontane

Schulung Ihrer Mitarbeiter

Ihre WordPress-Webseite soll von Ihren Angestellten gepflegt werden? Kein Problem. Innerhalb Deutschlands reise ich gerne an und stelle Ihren Mitarbeitern das System vor. Auch zum Thema SEO berate ich Sie. Im Anschluss erhalten Sie ein individuell erstelltes Handout, das die wichtigsten Schritte noch einmal zusammenfasst. So sind Sie bestens vorbereitet. Wenn Sie eine Schulung wünschen, nehmen Sie bitte über das Formular unten Kontakt zu mir auf. Ich melde mich dann zeitnah bei Ihnen, damit wir alle Details besprechen können.

Wenn Sie sich von mir Ihre Website erstellen lassen gilt

Ihre Wünsche sind mein Roter Faden

Mit diesen Kosten können
Sie rechnen

Was es kostet, wenn Sie sich Ihre Website erstellen lassen, lässt sich pauschal nicht beantworten. Manche bieten die Website-Erstellung für Preise um die 400,- € an. Dazu gehöre ich nicht. Mein Fokus liegt darauf, Ihnen eine individuelle und professionelle Website mit einem wertigen und funktional einwandfreien Design anzubieten. Das kostet Zeit und braucht Erfahrung, die ich in den letzten acht Jahren gesammelt habe. Dieses Wissen stelle ich Ihnen fair und transparent zur Verfügung, um Sie und / oder Ihr Unternehmen Ihren Werten entsprechend zu präsentieren.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein Arbeitsaufwand von mindestens zwei Arbeitstagen netto notwendig ist, um eine kleine professionelle Webseite zu erstellen.
Meine Angebote sind stets unverbindlich und damit risikolos für Sie. Im Angebot enthalten ist für maximale Kostentransparenz eine Auflistung aller von mir angebotenen Einzelpositionen. Und sollten sich doch mal Fragen ergeben, stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung. Wenn Sie sich von mir eine Website erstellen lassen, sind Sie immer genau im Bilde.

PREISE

Kontrolle & Transparenz

Ich arbeite transparent und erkläre Ihnen alle Schritte gerne im Vorfeld. Natürlich habe auch ich – als Richtpreis – einen Stunden- und einen Tagessatz von 85,- € netto pro Std. und 650,- € netto pro Tag. Den individuellen Preis für das Erstellen Ihrer Website berechne ich aber nicht pro Stunde, sondern auf Basis meiner langjährigen Erfahrung. Dazu ist es aber unumgänglich, dass wir ein kostenloses Erstgespräch führen. Tragen Sie sich hier einfach direkt mit Ihrem Wunschtermin ein.

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

– Laozi

Mit Sternchen(*) markierte Felder sind Pflichtfelder

Flexibel & Verlässlich

Oder Sie nutzen mein Formular, das Sie Schritt für Schritt durch die erforderlichen Fragen führt, damit ich Ihnen ein unverbindliches Angebot erstellen kann. Ich prüfe Ihre Angaben persönlich und melde mich schnellstmöglich mit einem Kostenvoranschlag zurück. Sollten doch noch Fragen offen sein, melde ich mich bei Ihnen, damit es keine unerwarteten Überraschungen gibt.

Eine Auswahl meiner Referenzen

Die Erstellung der Homepage inkl. SEO übernahm ich für:

Rent a Bulli

Eine WordPress Homepage erstellen lassen hat sich:

Kurz und gut | Text

Zeit zum Entspannen. Die neue Webseite von:

pier | 48

Eine neue Homepage entwickeln lassen hat sich:

All About Realestate

Individuelle Website für individuelle Möbel:

Schreinerei Schreyegg

Webdesign und Erstellung der Homepage für:

Lehmann Hueber Immobilien

Eine WordPress Homepage erstellen lassen hat sich:

Christa Schweigler Fitness

Eine neue Homepage erstellen lassen hat sich:

Wir sind Fitness

Webdesign und Entwicklung der neuen Seite von:

prime4skillset

Eine neue Homepage gab es auch für:

Haus 1

Der Agentur erstellte ich eine neue Homepage

Die Botschaft

Eine neue Homepage erstellen lassen hat sich:

Stille Art

Eine neue Website entwickeln lassen hat sich:

Lyo Engineering

Webdesign und Entwicklung gehörte hier zu meinen Leistungen:

Sehhaus Herrsching

Eine WordPress Homepage erstellen lassen hat sich:

Green Returnees

Eine neue Website erstellt habe ich für:

Hundeschule Follow me

BLOG

Aktuelles & Blog

Bevor Sie sich eine Website erstellen lassen, möchten Sie mehr zum Thema lesen? Gar kein Problem. Ich biete auf meinen Seiten auch einen Blog mit informativen Artikeln rund um das Thema Internet, Webdesign und WordPress an. Häufig reinschauen lohnt sich, es kommen immer wieder neue Beiträge.

Wer nichts weiß, muss alles glauben.

– Marie von Ebner-Eschenbach

In diesem WordPress Tutorial erkläre ich Ihnen das Backend, damit Sie das Content Management System verstehen und mit WordPress arbeiten können. Diese Anleitung bietet Ihnen eine WordPress Einführung, die Sie mit den einzelnen Bereichen des Backends von WordPress, also der “Rückseite” Ihrer Website, vertraut machen.

Ich überspringe Punkte wie die Installation und Einrichtung des CMS WordPress in dieser Anleitung, da Sie Webseiten grundsätzlich erst dann von mir übergeben bekommen, wenn diese Punkte abgeschlossen sind. Konkret gehe ich in diesem WordPress Tutorial von dem Fall aus, dass Sie Ihre Website fertig und abgenommen von mir erhalten haben. Aus diesem Grund gehe ich Schritt für Schritt auf die einzelnen für Sie relevanten Punkte ein, damit Sie Änderungen zukünftig selbst einpflegen können.

Am Ende von diesem WordPress Tutorial zähle ich noch meine Must-Have-Plugins auf. Das sind die Plugins, die ich bei fast jeder Website verwende.

WordPress Dashboard

WordPress Tutorial
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Nachdem Sie sich in das Backend von WordPress eingeloggt haben, sehen Sie das sogenannte Dashboard. Hier wird Ihnen ein Überblick über WordPress selbst gegeben. An dieser Stelle gibt es allerdings keine Möglichkeiten, Veränderungen am Inhalt der Website vorzunehmen. Sie dient mehr als Startpunkt und wartet mit den wichtigsten Informationen zu Ihrer Webseite auf. Von dort aus gelangen Sie aber zu allen anderen Menüpunkten, die Ihnen WordPress bietet. In dieser Anleitung werde ich diese von oben nach unten ansprechen und Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten des Editierens geben. Sie können über das Inhaltsverzeichnis jederzeit zu einem Schritt in dieser WordPress Anleitung springen, der Sie besonders interessiert oder den Sie gerade benötigen, wenn Sie ihre Homepage bearbeiten.

Beiträge

WordPress Tutorial Beiträge
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Der erste Punkt unterhalb des Dashboards von WordPress lautet Beiträge. Und damit startet auch die Anleitung Hier finden Sie, sofern Sie einen Blog auf Ihrer Webseite führen, die einzelnen Blogbeiträge. Wenn Sie mit der Maus über einen der Beiträge fahren, erscheint ein kleines Untermenü. Dort haben Sie die Möglichkeit auf Bearbeiten, QuickEdit, Papierkorb, Anschauen und in meinem Fall Mit Elementor bearbeiten zu klicken. Diese Punkte möchte ich gerne erläutern.

Bearbeiten:
Über diesen Punkt gelangen Sie zur Bearbeitungsfunktion von WordPress selbst. Ich nutze hier gerne den Classic Editor, welcher in Form eines Plugins von WordPress selbst erhältlich ist, dieser Editor ähnelt den gängigen Office-Programmen, weshalb ich ihn in dieser Anleitung nicht näher betrachte. WordPress bringt seit einiger Zeit von Haus aus den sogenannten Gutenberg-Editor mit, den ich aber sehr unübersichtlich finde. Von mir übergebene Webseiten sind demzufolge grundsätzlich mit dem Classic-Editor ausgestattet. Bei den meisten Projekten äußern meine Kunden außerdem den Wunsch, auch Layoutanpassungen selbst vornehmen zu können. Dann greife ich auf einen Pagebuilder zurück, der es erlaubt das Design einer in WordPress erstellten Seite mittels Drag&Drop anzupassen. Mein Favorit ist der Elementor. An späterer Stelle in diesem WordPress Tutorial gehe ich darauf aber noch mal genauer ein.

QuickEdit:
Die QuickEdit Funktion von WordPress ermöglicht das Bearbeiten von grundlegenden Informationen des jeweiligen Beitrags. Dazu gehört der Titel und die Titelform. Letztere ist das, was in der Adresszeile des Browsers angezeigt wird, wenn eine spezielle Seite oder ein Beitrag aufgerufen werden. Im Falle dieses Beitrags ist das:
jochenwiesner.de/wordpress-tutorial/.
Außerdem kann das Datum des Beitrags, die Kategorie(n) und der Status geändert sowie ein Passwort vergeben werden. Der Status zeigt z.B. an, ob der Artikel online und für die Öffentlichkeit sichtbar ist. Steht der Beitrag auf Entwurf, kann man ihn auf der Website nur dann sehen, wenn man in WordPress eingeloggt ist.  Einen Artikel mit einem Passwort zu versehen kann dann Sinn machen, wenn nur ein bestimmter Personenkreis Zugriff erhalten soll. Zum Beispiel Kollegen oder Freunde, die nach dem Erstellen eines Beitrags erst den aktuellen Stand prüfen sollen, bevor die Seite online geht.

Papierkorb:
Wie Sie es von Ihrem Computer kennen, bietet auch WordPress die Möglichkeit, Elemente wie Beiträge / Artikel in den Papierkorb zu legen und sie somit zu löschen. Sollten Sie einmal versehentlich auf diesen Punkt klicken, haben Sie natürlich die Möglichkeit, diesen Schritt wieder rückgängig zu machen. Nachdem Sie einen Beitrag in den Papierkorb von WordPress verschoben haben, erscheint im oberen Bereich ein Link mit dem Titel Papierkorb. Klicken Sie diesen Link an, werden Ihnen alle Beiträge angezeigt, die sich im Papierkorb befinden. Von dort aus können Sie sie endgültig löschen oder wiederherstellen.

WordPress Tutorial Papierkorb
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Anschauen:
Der Name sagt es – über diesen Punkt gelangen Sie zum Artikel und können ihn sich auf Ihrer Homepage anschauen. Ein kleiner Tipp: Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf diesen Punkt und wählen dann Link in neuem Tab öffnen. So haben Sie die Möglichkeit, einfach zwischen den Tabs zu wechseln, anstatt immer wieder den Schritt über den Zurück-Button gehen zu müssen. Ich handhabe dies immer so, da es Ladezeiten erspart und meinen Workflow mit WordPress schneller macht.

Mit Elementor bearbeiten:
Dieser Punkt erscheint bei mir, weil ich den oben angesprochenen Elementor nutze, um damit die Seitenlayouts in WordPress zu erstellen. Dieser ersetzt den integrierten Editor von WordPress und erlaubt ein direktes Bearbeiten des Designs Ihrer Webseiten via Drag & Drop. Haben sie diesen nicht installiert, entfällt natürlich auch der entsprechende Punkt. Auch gibt es zahlreiche andere Plugins, mit denen das Bearbeiten direkt in WordPress selbst möglich ist. Dieses zu nutzen ist meine persönliche Vorliebe.

Medien

WordPress Tutorial Medien
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Hier finden Sie alle Medien, die sich auf Ihrer WordPress-Homepage befinden. Dazu gehören unter anderem Bilder, Videos und PDF Dateien. Die Auflistung unter dem Punkt Medien ist unabhängig davon, ob Sie die Dateien auch direkt auf Ihrer Website oder im Blog verwenden. Ein hochgeladenes Foto verbleibt in der Mediathek von WordPress auch dann, wenn Sie es aus einem Beitrag oder einer Seite löschen. Um es zu entfernen, klicken Sie die jeweilige Datei an und wählen dann im unteren rechten Bereich Endgültig löschen aus. Vorsicht, hier gibt es keine Papierkorb-Funktion, Sie können diesen Schritt also nicht rückgängig machen. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, weitere Einstellungen vorzunehmen, die ich Ihnen im folgenden Teil dieser Anleitung vorstellen möchte. Klicken Sie auf ein Element in der Mediathek, um die Einstellungen anzuzeigen.

Übersicht:
Zunächst präsentiert WordPress Ihnen hier einen Überblick über die jeweilige Datei. Ich nehme als Beispiel ein Foto. Es werden die Merkmale Dateiname, Dateityp, das Datum des Uploads, die Dateigröße und die Abmessungen angezeigt. Gerade die letzten beiden Punkte sind sehr relevant für Ihre Website oder Ihren Blog, da sich so Zeit beim Ladevorgang sparen lässt.

Alternativer Text:
Gerade in Bezug auf SEO (Suchmaschinenoptimierung) sollten Sie hier eine Beschreibung eintragen. Kurze Schlagworte, die das Bild beschreiben und zuordnen lassen, genügen hier in der Regel.

Titel:
WordPress übernimmt den Titel des Bildes automatisch aus dem Dateinamen. Sollten Sie diesen aber ändern wollen, so ist dies hier möglich.

Beschriftung: 
Zu jedem Bild auf Ihren Webseiten kann eine individuelle Beschrieftung hinzugefügt werden. Diese erscheint dann unter dem Bild auf der Website. In dieser WordPress Einführung sind die meisten Bilder zum Beispiel mit Zum Vergrößern auf das Bild klicken beschriftet.

Beschreibung: 
Auch eine Beschreibung lässt sich für jedes Bild erstellen. Viele Themes von und für WordPress bieten Ihnen die Auswahl, ob der Inhalt der Beschriftung oder der Beschreibung unter dem Bild auf der Homepage angezeigt werden soll.

Abschließend finden sich noch weitere Information zu den jeweiligen Medien in diesem Fenster. Diese sind:

  • Hochgeladen von – Also welcher Nutzer das Medium in WordPress hochgeladen hat
  • Hochgeladen zu – Die Seite / der Beitrag in Ihrem Blog, zu dem das Bild hochgeladen wurde. Dieser Punkt ist nur dann ausgefüllt, wenn das Bild tatsächlich aus der Bearbeiten-Ansicht einer Seite hinzugefügt wurde und nicht direkt in die Mediathek von WordPress
  • Link kopieren – Praktisch, wenn man ein bestimmtes Bild teilen oder es händisch in den Code einfügen möchte

Seiten

WordPress Tutorial Seiten
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wie auch die Beträge, haben die Seiten im Backend von WordPress einen eigenen Menüpunkt. In der Übersicht und den Bearbeitungsmöglichkeiten unterscheidet sich dieser aber nicht von dem der Beträge. Klicken Sie hier, um die einzelnen Funktionen noch einmal nachzuschlagen. Das Menü auf Ihrer Website fasst alle Seiten zusammen, die sie in WordPress erstellt haben. Die Benennung der Punkte ist also gleich, wenn Sie das nicht manuell geändert haben. Zum Punkt der Menüs kommen wir aber später in dieser Anleitung noch im Detail. Seiten sowie Beiträge können Sie übrigens über den Erstellen Button ganz oben erstellen.

Kommentare

Wenn Sie einen Blog mit WordPress betreiben und Nutzer die Möglichkeit haben, Ihre Artikel zu kommentieren, erscheinen diese Kommentare hier. Da ich die Kommentarfunktion deaktiviert habe, werden in meinem WordPress-Backend auch keine Kommentare aufgelistet. Auch hier ist die Bearbeitung sehr ähnlich zu den Beiträgen und Seiten. Kommentare können Sie hier freigeben, löschen oder als Spam markieren, nachdem Sie deren Inhalt überprüft haben.

Design

WordPress Tutorial Design
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sicherlich eines der Herzstücke des Backends von WordPress ist der Punkt Design. Dieser ist in mehrere Unterpunkte geteilt, die Ihnen jeweils Möglichkeiten zur Individualisierung Ihrer Webseite bieten. Ich liste Ihnen die Punkte Schritt für Schritt auf und gebe in dieser WordPress Anleitung einen Überblick über die Inhalte der einzelnen Unterpunkte.

Themes:
Themes sind im Grunde Vorlagen für WordPress, die in Teilen das Design und bestimmte Funktionen zur Verfügung stellen, ohne dass Sie den Code dafür extra schreiben müssen. Es gibt unzählige Templates (Themes), weshalb ich in dieser Anleitung nicht auf alle eingehen kann. WordPress bringt eigene Vorlagen mit. Darüber hinaus gibt es aber auch sogenannte Premium-Themes die sich für rund 50€ kaufen lassen. Grundsätzlich ist es übrigens sinnvoll, nicht verwendete Themes aus dem System zu entfernen. Das kann über einen FTP Zugang einfach erledigt werden. WordPress selbst empfiehlt aber, mindest ein Standard-Theme zu behalten, da automatisch auf dieses zurückgegriffen wird, wenn etwas mit dem von Ihnen gewählten Template nicht stimmt.

Ich verwende sehr gerne das Starter-Theme GeneratePress. Es bringt alle notwendigen Komponenten mit, die mir viel Zeit beim Erstellen von Websites ersparen, ist dabei aber schlank und ressourcensparend. Allerdings gibt es nicht die Möglichkeit, unzählige Designvorlagen einfach zu importieren, wie es bei vielen Premium-Themes üblich ist. Das Webdesign erstelle ich also von Hand.

Wenn Sie mit mir zusammenarbeiten und ich Ihnen eine Website erstellt habe, basiert diese immer auf einem sogenannten Child-Theme. Das ist quasi, wie der Name schon sagt, ein Kind des eigentlichen Themes. Der große Vorteil ist, dass man darin Änderungen vornehmen kann, die nicht überschrieben werden, wenn es ein Update für das eigentliche Theme gibt. Und Updates gibt es zum Glück häufig. Meist fixen diese Sicherheitslücken oder anderen Probleme, die im Laufe der Zeit aufgefallen sind. Bei einem Update werden Teile des Themes oder das gesamte Theme ersetzt. Wurden nun Änderungen an den eigentlichen Theme-Dateien vorgenommen, kann es sein, dass diese nach dem Update überschrieben wurden. Dann sind sie weg. Bei einem Child-Theme passiert das nicht, da alle Änderungen nur in diesem Child gemacht werden und bei einem Update bestehen bleiben. Auf diese Weise hat man freie Hand.

WordPress Tutorial Customizer
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Customizer:
Der Customizer von WordPress bietet die Möglichkeit, individuelle Einstellungen am Theme, dem Webdesign und somit Ihren WordPress Webseiten vorzunehmen. Jedes Theme bietet hier eigene Optionen, deshalb ist es schwierig hier allgemeingültige Hinweise zu geben. Da Websites, die ich erstellt habe mit GeneratePress in der Premiumversion als Theme arbeiten, möchte ich kurz auf die mit diesem Template bereitgestellten Optionen eingehen.

Website-Informationen:
Der Titel und Untertitel Ihrer Website können hier bearbeitet werden, um den Inhalte Ihrer Seite zu beschreiben. Außerdem kann das Logo ausgewählt und die Abmessungen der Darstellung auf der Seite eingestellt werden.

Layout:
Hier lassen sich Abstände der verschiedenen Webseiten-Elemente einstellen. Es kann außerdem die Darstellung des Headers, der Navigation, der Seitenleisten und der Fußzeile bearbeitet werden. Zum Beispiel, wenn Sie das Logo mittig über der Navigation haben möchten.

Colors / Farben:
Ob nun allgemeine Text- und Linkfarben oder der Hintergrund der Fußzeile, als auch der gesamten Webseite. In diesem Bereich können Sie die Farben auf Ihrer Website Ihrem Corporate Design anpassen.

Typography:
Dieser Unterpunkt erlaubt es, die Schriften für Fließtexte, Überschriften, Buttons und die Navigation festzulegen.

Background Images:
Falls Sie Hintergrundbilder auf Ihrer Homepage verwenden möchten, können Sie diese hier festlegen.

Allgemein:

Hier können Sie einige für die Performance wichtige Einstellungen vornehmen. 

Menüs:
Wie der Titel schon sagt, lassen sich hier Einstellungen für Ihre Navigation machen.

Widgets:
Wenn Sie eine Seitenleiste / Sidebar verwenden, werden die darin Positionierten Elemente bei WordPress als Widgets bezeichnet. GeneratePress bietet die Möglichkeit, diese auch in der Fußzeile, also dem Footer, zu nutzen.

Startseiteneinstellungen:
Hier können Sie die Seite Festlegen, die WordPress als Ihre Startseite ausgibt. Außerdem können Sie eine Beitragsseite festlegen. Diese ist Ihre Blogseite.

Zusätzliches CSS:
Wenn Sie Veränderungen am Webdesign in Form von CSS vornehmen möchten, können Sie dies hier tun. Ich empfehle allerdings, dafür die CSS Datei des Child-Themes zu nutzen. Darauf gehe ich hier ein.

Widgets:
In der Erläuterung zum Customizer habe ich diesen Punkt schon kurz angesprochen. Sie finden ihn ein weiteres Mal unter dem Menü Design. Dort haben Sie die Möglichkeit, die einzelnen Widgets dorthin zu positionieren, wo Sie deren Inhalt gerne haben möchten. Das funktioniert sehr einfach via Drag & Drop. Auf der linken Seite sind alle Widgets aufgelistet, die WordPress zur Verfügung stellt. Rechts finden Sie die Bereiche, die Widgets enthalten können. Öffnen Sie einfach eines der Felder auf der rechten Seite und ziehen Sie das gewünscht WordPress Widget von der linken Seite mit der Maus in das Feld.

WordPress Tutorial Menüs
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Menüs:
In dieser Unterseite Ihres WordPress-Backends können Sie Ihre erstellten Seiten dem Menü zuordnen. Als erstes müssen Sie natürlich ein Menü erstellen. Seiten, die ich erstellt habe, bringen selbstverständlich schon ein Menü mit. Meist unterteile ich in Hauptmenü und Rechtliches. Letzteres enthält dann die Menüpunkte zu den Pflichangaben auf einer Webseite (Impressum, Datenschutz).

Auf der linken Seite finden Sie eine Übersicht der in WordPress erstellten Seiten. Durch Klick in das Kästchen können Sie diese auswählen und über den Button Zum Menü hinzufügen einen Menüeintrag erstellen. Sie können auch einzelne Beiträge verlinken oder einen individuellen Link setzen. Das macht zum Beispiel Sinn, wenn Sie direkt im Menü auf eine andere Website verlinken möchten. Unter URL tragen Sie dann einfach die Domain der Website ein und unter Link-Text den Namen, der in Ihrem Menü angezeigt soll.

Im unteren Bereich dieses Unterpunktes gibt es noch die Menü-Einstellungen. Hier legen Sie fest, ob neue Seiten automatisch hinzugefügt werden sollen, und ob es sich um Ihr primäres Menü handelt. Also jenes, das das Hauptmenü darstellt. Off Canvas Menu ist ein Punkt, den das GeneratePress Theme hinzufügt. Es bietet die Option, ein ausgeblendetes Menü zu nutzen, wie es zum Beispiel bei mobilen Geräten zum Einsatz kommt. Das Menü schaltet sich auf Smartphones und Tablets übrigens automatisch um. Sie sehen dann die bekannten drei Striche, die Burgermenü genannt werden, anstelle der Textleiste, die Ihre Menüpunkte hält.

GP Hooks:
Auch das ist eine Option, die GeneratePress sehr komfortabel zur Verfügung stellt. Hier kann man zum Beispiel Funktionserweiterungen für WordPress einfach direkt in den Code “einklinken”. Im Rahmen dieser Anleitung werde ich aber auf diesen Punkt nicht weiter eingehen, da er nicht benötigt wird, um kleinere Änderungen auf Ihren Websites vorzunehmen. 

GeneratePress:
Ebenso ein vom Theme hinzugefügter Punkt. Hier können der Lizenzschlüssel eingetragen und Änderungen an den dargestellten Optionen im Customizer vorgenommen werden.

Theme-Editor:
Jedes Theme für WordPress hat diverse Dateien als Grundlage. Bei WordPress handelt es sich hauptsächlich um PHP, CSS und JavaScript Dateien. PHP ermöglicht es Funktionen zu implementieren und Seitenstrukturen aufzubauen. CSS regelt das Styling, also das Aussehen der einzelnen Elemente auf Ihren Webseiten. Und JavaScript stellt unterschiedlichste Funktionen zur Verfügung. Häufig handelt es sich dabei zum Beispiel um Animationen.

Der Theme-Editor bietet Ihnen die Möglichkeit, direkt in den Code der Seite einzugreifen. Änderungen sollten hier nur mit äußerster Vorsicht vorgenommen werden, da Sie direkt in die Architektur der Website eingreifen und Fehler in diesem Bereich dazu führen können, dass Ihre Website nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert oder gar überhaupt nichts mehr angezeigt wird. Hier sollte also jeder Schritt gut durchdacht sein. Auch ist es generell zu empfehlen, solche Änderungen mittels FTP und einem speziellen Editor für Code. vorzunehmen.

Für kleinere Änderungen, kann man hier aber komfortabel über den Editor von WordPress auf die style.css Datei zugreifen. Das macht dann Sinn, wenn man dort zum Beispiel die Farbe eines Buttons definiert hat, diese aber abändern möchte.

Klicken Sie hierzu auf den Theme-Editor von WordPress. Oben rechts sehen Sie unter der Option Zu bearbeitendes Theme wählen: das aktive Theme. Das sollte das verwendete Child-Theme sein. Vorausgewählt ist immer die style.css Datei, was Sie auf der rechten Seite noch einmal überprüfen können. Änderungen tragen Sie dann im Editor an entsprechender Stelle ein und klicken abschließend auf Datei aktualisieren, um Ihre Änderungen zu speichern. Überprüfen Sie diese dann auf der Website selbst, damit Sie sicher sein können, dass alles funktioniert hat. Grundsätzlich empfehle ich, dass Sie sich die Datei, bevor Sie Änderungen vornehmen, sichern. Das können Sie recht einfach machen, indem Sie zunächst alle Zeilen in der style.css markieren und kopieren. Fügen Sie sie dann in einen Text- oder CodeEditor (nicht Word, Pages etc.) ein. Sollte eine Änderung mal nicht korrekt funktionieren, können Sie den gesicherten Textblock einfach wieder  in den Editor von WordPress einfügen.

Plugins

WordPress Tutorial Plugins
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

WordPress ist ein sehr flexibles System. Es lässt sich mit Hilfe von Plugins erweitern. Da die Software selbst Open Source ist, gibt es auch auch entsprechend viele Entwickler, die für jedes Bedürfnis Plugins für WordPress schreiben. Auch der von mir schon angesprochene Elementor ist eines dieser Plugins und in der Basisversion sogar kostenlos. Unter diesem Menüpunkt erhalten Sie eine Übersicht über die installierten Erweiterungen, können diese aktivieren, deaktivieren, löschen oder aktualisieren.

Ich empfehle dringend, regelmäßig zu schauen, ob Updates zur Verfügung stehen. Aktualisierungen schließen häufig Sicherheitslücken. Natürlich ist es ratsam, bevor man Updates macht, eine Sicherung des Systems anzulegen, weil hier theoretisch immer etwas schiefgehen kann. Sollten Sie bei diesem Punkt unsicher sein oder Unterstützung brauchen, schreiben Sie mir eine Nachricht. Ich übernehme auch die Wartung und Pflege bestehender Websites mit WordPress.

Neue Plugins können Sie über den Punkt Installieren hinzufügen. Der Plugin-Editor bietet Ihnen ähnliche Funktionen wie der Theme-Editor.

Benutzer

Sollten Sie zum Beispiel Ihr Passwort oder Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse ändern wollen, können Sie dies hier tun. Nach einem Klick auf Benutzer wird Ihnen zunächst eine Liste aller angelegten Nutzer angezeigt. Wie Sie es inzwischen schon von den Beiträgen und Seiten kennen, können Sie mit der Maus über einen Eintrag fahren und sehen so weitere Optionen. Nach einem Klick auf Bearbeiten öffnet sich das Profil. Hier können Sie dann die gewünschten Änderungen eintragen und am Schluss ganz unten auf der Seite auf Profil aktualisieren klicken.

Werkzeuge

WordPress bietet einige Funktionen, die hilfreich sein können. Dazu gehört auch der Bereich Werkzeuge. Es gibt hier die Möglichkeit, Daten Ihrer Webseite zu exportieren oder zu importieren. Das kann Sinn machen, wenn Sie zum Beispiel Artikel sichern oder von einer anderen WordPress Webseite importieren möchten. Auf die Möglichkeit von Backups der gesamten Website gehe ich etwas später noch ein.

Website-Zustand
Sollte Ihre Website Fehler aufweisen, werden diese hier gelistet. Es werden außerdem Tipps aufgelistet, die eine Verbesserung (meist bezogen auf die Sicherheit) bringen können. Im oberen Bereich wir der allgemeine Website-Zustand angezeigt, nachdem der Scan abgeschlossen ist. Bei Problemen kann es dem Administrator helfen, wenn Sie ihm den Bericht zur Verfügung stellen. Diesen finden Sie unter Website-Zustand und dann oben auf den Reiter Bericht klicken.

Personenbezogene Daten
Wenn Ihre WordPress Website personenbezogene Daten sammelt, können Sie diese hier exportieren und zum Beispiel bei einer Anfrage an den entsprechenden Nutzer senden. Ebenso ist die Löschung dieser Daten hier möglich.

Einstellungen

WordPress Tutorial Einstellungen
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Natürlich gelten für jede Website individuelle Einstellungen. Diese können Sie bei Bedarf unter diesem Menüpunkt vornehmen. Da die Optionen hier sehr vielfältig sind, gebe ich zu den jeweiligen Punkten in diesem Tutorial nur einen zusammenfassenden Kommentar ab, damit Sie zumindest einen Überblick bekommen. Von mir erstellte Websites werden natürlich schon mit den notwendigen Einstellungen an Sie übergeben.

Allgemein:
Hier können Sie, wie auch im Customizer, den Titel und Untertitel Ihrer WordPress-Webseite editieren. Es besteht auch die Möglichkeit, unter WordPress-Adresse (URL) bzw. Website-Adresse (URL), die Domain Ihrer Seite anzupassen. Davon rate ich aber ab. Denn wenn Sie hier nicht genau wissen, welche Schritte notwendig sind, kann es passieren, dass Ihre Website nicht mehr erreichbar ist. Eine Änderung der Domain umfasst weitere Punkte.

Schreiben:
Dieser Punkt regelt die Standards in Bezug auf zum Beispiel Blogbeiträge. So kann unter anderem eine Standard-Beitragskategorie angelegt werden.

Lesen:
Sollten Sie Start- oder Blogseite ändern wollen, können Sie dies hier tun. Ein sehr relevanter Punkt findet sich auch unauffällig positioniert am Ende dieser Einstellungen. Sichtbarkeit für Suchmaschinen. Setzen Sie hier ein Häkchen, wird zum Beispiel Google untersagt, Ihre Domain bzw. Webseiten zu indexieren und sie in den Suchergebnissen anzuzeigen.

Diskussion:
Verwenden Sie Kommentare auf Ihrer Website oder Ihrem Blog, können Sie hier einstellen, wie diese gehandhabt werden.

Medien:
Die Einstellungen für Ihre Mediathek. In den meisten Fällen muss hier nichts angepasst werden. Sollten Sie aber zum Beispiel eigene Größen für Thumbnails vergeben wollen, können Sie dies hier tun. Grundsätzlich empfehle ich aber, Bilder vor dem Hochladen zu optimieren. Das beugt auch langen Ladezeiten vor.

Permalinks:
Ein Permalink ist bei WordPress die im Browser angezeigte Adresse der Seite. Sollten Sie hier etwas anderes als das voreingestellte bevorzugen, so können Sie die Einstellungen dazu an dieser Stelle vornehmen. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, das Datum mit in die URL zu nehmen. In diesem Fall würde dann aus: 
https://jochenwiesner.de/wordpress-tutorial/
https://jochenwiesner.de/2020/01/31/wordpress-tutorial/

Privatsphäre:
Unter diesem Menüpunkt können Sie Ihre Datenschutzseite definieren.

Must-Have-Plugins

Duplicator:
Dieses Plugin findet sich auf nahezu jeder von mir erstellten WordPress-Website. Und es ist in der Basisversion kostenlos. Damit lassen sich denkbar einfach Backups der gesamten Webseite inklusive Datenbank erstellen. So ist man immer auf der sicheren Seite, wenn mal etwas unerwartetes passiert und die Website zu Bruch ging. Das Plugin erzeugt bei einem Backup Archive, die man sich im Anschluss bequem herunterladen kann. Dazu eine Installationsdatei. Ist die Website beschädigt oder wird nicht mehr angezeigt, muss nur eine neue Version von WordPress installiert werden. Im Anschluss kann man die von Duplicator erzeugten Dateien via FTP auf den Server laden, ruft die Installationsdatei auf und verbindet die Datenbank (Achtung, hier werden alle bisherigen Inhalte der Datenbank überschrieben). Alles andere geschieht dann automatisch und wenige Sekunden später ist die Website wiederhergestellt. Ich empfehle, mit Hilfe dieses Plugins rund ein mal die Woche ein Backup anzulegen. Mit diesem Plugin können Sie Ihre Website auch umziehen. Wie das geht, erkläre ich in diesem Artikel.

Coming Soon Page, Under Construction & Maintenance Mode by SeedProd:
In der Basisversion ebenfalls kostenlos. Möchte man Änderungen an der Website vornehmen, während sie online ist, kann dieses Plugin von SeedProd dabei hilfreich sein. Es lässt Sie eine individuelle Seite erstellen, die den Seitenbesucher darauf hinweist, dass gerade an der Website gearbeitet wird und sie bald wieder erreichbar ist. Einfaches und sehr hilfreiches Tool, um einen schönen Wartungsmodus zu erstellen.

Borlabs Cookie:
Seit 2018 gilt die DSGVO und damit einige Vorschriften, die Websites einhalten müssen. So zum Beispiel auch der Hinweis auf das Setzen von Cookies. Damit einher geht, dass Nutzer die Möglichkeit haben müssen, dem Einsatz von Cookies zu widersprechen. Mit Hilfe des Plugins von Borlabs können Sie einen solchen Hinweis platzieren.

Elementor:
Früher war mehr Code. Heute ist mehr Drag & Drop. Ganz so einfach lässt sich das natürlich nicht sagen. Was Pagebuilder für WordPress aber verändert haben, ist die Flexibilität beim Anlegen von Seitenlayouts. Sicher werde ich noch eine Anleitung zu Elementor veröffentlichen. An dieser Stelle würde das allerdings den Rahmen sprengen. Dennoch möchte ich kurz zusammenfassen, was dieses Plugin leistet.Es wartet mit einer Vielzahl von Layout- und Inhaltselementen auf, die frei auf der Seite positioniert werden können. Das macht es recht einfach, Spalten anzulegen und Elemente darin zu positionieren. Dabei geht das Plugin weit über Standards wie Textblöcke, Bilder, Galerien oder Slider hinaus. Natürlich muss auch hier immer wieder mit Code verfeinert werden, wenn man bestimmte Ziele erreichen will. Grundsätzlich empfinde ich solche PageBuilder aber als sehr hilfreich. Und gerade bei Projekten, in denen der Kunde wünscht, auch Layouts später anpassen zu können, führt kein Weg mehr an solchen Erweiterungen vorbei.

Nun sind wir am Ende von diesem WordPress Tutorial angekommen. Ich hoffe, dass ich Ihnen einen Einblick in dieses System geben konnte und werde hier von Zeit zu Zeit immer wieder Updates veröffentlichen. Möchten Sie WordPress genauer von mir erklärt bekommen? Dann schreiben Sie mir über das untenstehende Kontaktformular und wir vereinbaren einen Termin, bei dem ich Ihnen oder Ihren Mitarbeitern das System näher bringe.

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Jochen Wiesner. Eine Nutzung der Internetseiten der Jochen Wiesner ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Jochen Wiesner geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Jochen Wiesner hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der Jochen Wiesner beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  • a)    personenbezogene Daten

    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

  • b)    betroffene Person

    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

  • c)    Verarbeitung

    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

  • d)    Einschränkung der Verarbeitung

    Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

  • e)    Profiling

    Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

  • f)     Pseudonymisierung

    Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

  • g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

  • h)    Auftragsverarbeiter

    Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

  • i)      Empfänger

    Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

  • j)      Dritter

    Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

  • k)    Einwilligung

    Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Jochen Wiesner
Reformationsplatz 3
13597 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 151 50 68 65 71
E-Mail: hallo@jochenwiesner.de
Website: https://jochenwiesner.de

3. Cookies

Die Internetseiten der Jochen Wiesner verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die Jochen Wiesner den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der Jochen Wiesner erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Jochen Wiesner keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Jochen Wiesner daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite der Jochen Wiesner enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

6. Abonnement von Kommentaren im Blog auf der Internetseite

Die im Blog der Jochen Wiesner abgegebenen Kommentare können grundsätzlich von Dritten abonniert werden. Insbesondere besteht die Möglichkeit, dass ein Kommentator die seinem Kommentar nachfolgenden Kommentare zu einem bestimmten Blog-Beitrag abonniert.

Sofern sich eine betroffene Person für die Option entscheidet, Kommentare zu abonnieren, versendet der für die Verarbeitung Verantwortliche eine automatische Bestätigungsmail, um im Double-Opt-In-Verfahren zu überprüfen, ob sich wirklich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse für diese Option entschieden hat. Die Option zum Abonnement von Kommentaren kann jederzeit beendet werden.

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. Rechte der betroffenen Person

  • a)    Recht auf Bestätigung

    Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • b)    Recht auf Auskunft

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

    Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

    Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • c)    Recht auf Berichtigung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

    Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

    • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

    Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Jochen Wiesner gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Jochen Wiesner wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

    Wurden die personenbezogenen Daten von der Jochen Wiesner öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Jochen Wiesner unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Jochen Wiesner wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

  • e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

    Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Jochen Wiesner gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Jochen Wiesner wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

  • f)     Recht auf Datenübertragbarkeit

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

    Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Jochen Wiesner wenden.

  • g)    Recht auf Widerspruch

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Die Jochen Wiesner verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Verarbeitet die Jochen Wiesner personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Jochen Wiesner der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Jochen Wiesner die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

    Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Jochen Wiesner zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

    Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an jeden Mitarbeiter der Jochen Wiesner oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  • h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

    Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Jochen Wiesner angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

    Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

9. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

10. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen.
Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

11. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

12. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

13. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann.
Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.
Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

14. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Datenschutzbeauftragter tätig ist, in Kooperation mit den Datenschutz Anwälten der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE | Rechtsanwälte erstellt.

Cookie-Einstellungen ändern

Opt-Out Google Analytics

Alles

ICH ERSTELLE WEBSITES. UND MACHE SIE IHNEN VERSTÄNDLICH.

Jedes Unternehmen sollte sich eine professionelle

Website erstellen lassen.

Mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten sein. Ich erstelle professionelle Webseiten – Design, Support und langfristige Wartung inklusive. Als Diplom Kommunikationsdesigner weiß ich dabei genau, worauf es ankommt – und was ich Ihnen verspreche.

Ich erstelle Ihre individuelle und professionelle Webseite. Dabei sind alle Schritte konkret auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Verlassen Sie sich auf meine Expertise aus mehr als acht Jahren in der Gestaltung und Erstellung von Webseiten.

Bevor ich anfange, erhalten Sie immer ein unverbindliches Angebot. Wenn das passt, lege ich los und informiere Sie auf Wunsch jederzeit über alle Schritte. Dabei ist ganz egal, ob Sie eine Homepage für sich persönlich, Ihre Selbstständigkeit oder eine Website für Ihr Unternehmen brauchen.

8 Jahre Erfahrung in Webdesign und der Erstellung von Webseiten. Keine Agentur und deshalb kurze Wege. Kenntnisse in SEO und mit all meinen Leistungen an Ihrer Seite.

DESIGN

Individuelles
Design

Ihr Unternehmen verfügt wahrscheinlich schon über ein Logo, festgelegte Farbwelten oder Bildsprachen. Das sind Bestandteile Ihrer Corporate Identity, also der (visuellen) Identität Ihrer Firma. Ihre Website sollte Sie konsistent zu diesen Vorgaben präsentieren und benötigt daher ein entsprechendes Webdesign. Ich erstelle Ihre Webseite in Zusammenarbeit mit Ihnen und achte dabei auf ein sauberes Konzept, eine verständliche Struktur und ein ansprechendes Design. Ein individuelles und einheitliches Erscheinungsbild sorgt dabei schnell für Aufmerksamkeit und hinterlässt einen Eindruck, der Kundenanfragen fördern oder steigern kann.

Design ist Kunst, die sich nützlich macht.

– Carlos Obers

FÜR SMARTPHONES OPTIMIERT

Responsive Design, also eine Website, die sich auch am Smartphone und Tablet einwandfrei bedienen lässt und dabei ansprechend gestaltet ist, ist heute ein Muss. Weit über 40 Millionen Menschen in Deutschland nutzen das Internet regelmäßig mit dem Smartphone. Dass Ihre Homepage von mir auch für mobile Geräte optimiert wird, ist deshalb selbstverständlich. So entgehen Ihnen keine Interessenten mehr, weil sich diese auf Ihrer Website nicht zurechtfinden oder zu viel Zeit beim Laden vergeht. Hier achte ich besonders darauf, dass alle wichtigen Elemente gut mit einer Hand zu nutzen sind – damit sich Ihre Seitenbesucher gut und gern auf Ihrer Webseite aufhalten.

SEO

ZIELORIENTIERT UND BEREIT FÜR GOOGLE

SEO ist ein großes Thema. Eine professionelle Webseite sollte nicht nur unterhalten. Sie ist auch ein Verkaufstool für Sie bzw. Ihr Unternehmen. Das fängt bei der Auffindbarkeit an und endet in der zielgerichteten Führung Ihre Seitenbesucher durch die Website. So lässt sich eine Userjourney (also der Weg, den der Besucher auf Ihrer Homepage geht) aufbauen. Im Optimalfall führt das direkt zur Kontaktaufnahme. Außerdem optimiere ich Ihre Seite für Google. So wird sie schnell geladen und bietet Ihren Besuchern textlichen Mehrwert. Hier arbeite ich übrigens besonders gerne mit meinen geschätzten Kolleginnen von jaroschjarosch zusammen.

Wenn Sie sich von mir eine Website erstellen lassen, ist diese immer

Individuell. Responsive. Suchmaschinenoptimiert.

Was Sie erwarten dürfen

Sie sind Experte auf Ihrem Gebiet. Ich bin es auf meinem. Wenn Sie sich von mir eine Website erstellen lassen, bildet deren Grundlage immer ein CMS (Content Management System). Im Prinzip eine Software, die das Gerüst Ihrer Homepage bildet. Das Content Management System und alles, was für das Editieren der Inhalte wichtig ist, erkläre ich Ihnen auf Wunsch sehr verständlich in einem abschließenden Termin.

So sind Sie bestens vorbereitet und können kleinere Änderungen selbst vornehmen. Das Bearbeiten von Texten und Bildern wird so denkbar einfach und Sie müssen sich nicht wegen jeder Kleinigkeit an mich wenden. Selbstverständlich stehe ich Ihnen aber auch langfristig zur Verfügung. Auch wenn Sie selbst schnell auf Veränderungen reagieren und Anpassung eigenhändig durchführen können.

LEISTUNGEN

Sie haben schon eine Website?

Vielleicht haben Sie bzw. Ihre Firma schon eine Homepage die WordPress nutzt und möchten diese aktualisieren? Auch das gehört selbstverständlich zu meinen Leistungen. Senden Sie mir eine Nachricht mit den Eckdaten Ihrer bisherigen Website. Gern bespreche ich dann mit Ihnen, an welchen Punkten die Website aktualisiert werden sollte und wo es Verbesserungspotenzial gibt. Oder haben Sie Ihre WordPress-Website schon mal von einer Agentur erstellen lassen und wünschen sich, Änderungen an Ihrer Homepage künftig selbst vornehmen zu können? Auch dann stehe ich Ihnen gerne mit meiner Expertise zur Seite und erkläre Ihnen das System. Das ist auch per Skype oder TeamViewer möglich. Oder wir vereinbaren einen persönlichen Termin in Ihrem Büro.

Der Zauber steckt immer im Detail.

– Theodor Fontane

Schulung Ihrer Mitarbeiter

Ihre WordPress-Webseite soll von Ihren Angestellten gepflegt werden? Kein Problem. Innerhalb Deutschlands reise ich gerne an und stelle Ihren Mitarbeitern das System vor. Auch zum Thema SEO berate ich Sie. Im Anschluss erhalten Sie ein individuell erstelltes Handout, das die wichtigsten Schritte noch einmal zusammenfasst. So sind Sie bestens vorbereitet. Wenn Sie eine Schulung wünschen, nehmen Sie bitte über das Formular unten Kontakt zu mir auf. Ich melde mich dann zeitnah bei Ihnen, damit wir alle Details besprechen können.

Wenn Sie sich von mir Ihre Website erstellen lassen gilt

Ihre Wünsche sind mein Roter Faden

Mit diesen Kosten können
Sie rechnen

Was es kostet, wenn Sie sich Ihre Website erstellen lassen, lässt sich pauschal nicht beantworten. Manche bieten die Website-Erstellung für Preise um die 400,- € an. Dazu gehöre ich nicht. Mein Fokus liegt darauf, Ihnen eine individuelle und professionelle Website mit einem wertigen und funktional einwandfreien Design anzubieten. Das kostet Zeit und braucht Erfahrung, die ich in den letzten acht Jahren gesammelt habe. Dieses Wissen stelle ich Ihnen fair und transparent zur Verfügung, um Sie und / oder Ihr Unternehmen Ihren Werten entsprechend zu präsentieren.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein Arbeitsaufwand von mindestens zwei Arbeitstagen netto notwendig ist, um eine kleine professionelle Webseite zu erstellen.
Meine Angebote sind stets unverbindlich und damit risikolos für Sie. Im Angebot enthalten ist für maximale Kostentransparenz eine Auflistung aller von mir angebotenen Einzelpositionen. Und sollten sich doch mal Fragen ergeben, stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung. Wenn Sie sich von mir eine Website erstellen lassen, sind Sie immer genau im Bilde.

PREISE

Kontrolle & Transparenz

Ich arbeite transparent und erkläre Ihnen alle Schritte gerne im Vorfeld. Natürlich habe auch ich – als Richtpreis – einen Stunden- und einen Tagessatz von 85,- € netto pro Std. und 650,- € netto pro Tag. Den individuellen Preis für das Erstellen Ihrer Website berechne ich aber nicht pro Stunde, sondern auf Basis meiner langjährigen Erfahrung. Dazu ist es aber unumgänglich, dass wir ein kostenloses Erstgespräch führen. Tragen Sie sich hier einfach direkt mit Ihrem Wunschtermin ein.

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

– Laozi


Mit Sternchen(*) markierte Felder sind Pflichtfelder

Flexibel & Verlässlich

Oder Sie nutzen mein Formular, das Sie Schritt für Schritt durch die erforderlichen Fragen führt, damit ich Ihnen ein unverbindliches Angebot erstellen kann. Ich prüfe Ihre Angaben persönlich und melde mich schnellstmöglich mit einem Kostenvoranschlag zurück. Sollten doch noch Fragen offen sein, melde ich mich bei Ihnen, damit es keine unerwarteten Überraschungen gibt.

Eine Auswahl meiner Referenzen

Die Erstellung der Homepage inkl. SEO übernahm ich für:

Rent a Bulli

Eine WordPress Homepage erstellen lassen hat sich:

Kurz und gut | Text

Zeit zum Entspannen. Die neue Webseite von:

pier | 48

Eine neue Homepage entwickeln lassen hat sich:

All About Realestate

Individuelle Website für individuelle Möbel:

Schreinerei Schreyegg

Webdesign und Erstellung der Homepage für:

Lehmann Hueber Immobilien

Eine WordPress Homepage erstellen lassen hat sich:

Christa Schweigler Fitness

Eine neue Homepage erstellen lassen hat sich:

Wir sind Fitness

Webdesign und Entwicklung der neuen Seite von:

prime4skillset

Eine neue Homepage gab es auch für:

Haus 1

Der Agentur erstellte ich eine neue Homepage

Die Botschaft

Eine neue Homepage erstellen lassen hat sich:

Stille Art

Eine neue Website entwickeln lassen hat sich:

Lyo Engineering

Webdesign und Entwicklung gehörte hier zu meinen Leistungen:

Sehhaus Herrsching

Eine WordPress Homepage erstellen lassen hat sich:

Green Returnees

Eine neue Website erstellt habe ich für:

Hundeschule Follow me

BLOG

Aktuelles & Blog

Bevor Sie sich eine Website erstellen lassen, möchten Sie mehr zum Thema lesen? Gar kein Problem. Ich biete auf meinen Seiten auch einen Blog mit informativen Artikeln rund um das Thema Internet, Webdesign und WordPress an. Häufig reinschauen lohnt sich, es kommen immer wieder neue Beiträge.

Wer nichts weiß, muss alles glauben.

– Marie von Ebner-Eschenbach

In diesem WordPress Tutorial erkläre ich Ihnen das Backend, damit Sie das Content Management System verstehen und mit WordPress arbeiten können. Diese Anleitung bietet Ihnen eine WordPress Einführung, die Sie mit den einzelnen Bereichen des Backends von WordPress, also der “Rückseite” Ihrer Website, vertraut machen.

Ich überspringe Punkte wie die Installation und Einrichtung des CMS WordPress in dieser Anleitung, da Sie Webseiten grundsätzlich erst dann von mir übergeben bekommen, wenn diese Punkte abgeschlossen sind. Konkret gehe ich in diesem WordPress Tutorial von dem Fall aus, dass Sie Ihre Website fertig und abgenommen von mir erhalten haben. Aus diesem Grund gehe ich Schritt für Schritt auf die einzelnen für Sie relevanten Punkte ein, damit Sie Änderungen zukünftig selbst einpflegen können.

Am Ende von diesem WordPress Tutorial zähle ich noch meine Must-Have-Plugins auf. Das sind die Plugins, die ich bei fast jeder Website verwende.

WordPress Dashboard


WordPress Tutorial
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Nachdem Sie sich in das Backend von WordPress eingeloggt haben, sehen Sie das sogenannte Dashboard. Hier wird Ihnen ein Überblick über WordPress selbst gegeben. An dieser Stelle gibt es allerdings keine Möglichkeiten, Veränderungen am Inhalt der Website vorzunehmen. Sie dient mehr als Startpunkt und wartet mit den wichtigsten Informationen zu Ihrer Webseite auf. Von dort aus gelangen Sie aber zu allen anderen Menüpunkten, die Ihnen WordPress bietet. In dieser Anleitung werde ich diese von oben nach unten ansprechen und Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten des Editierens geben. Sie können über das Inhaltsverzeichnis jederzeit zu einem Schritt in dieser WordPress Anleitung springen, der Sie besonders interessiert oder den Sie gerade benötigen, wenn Sie ihre Homepage bearbeiten.

Beiträge


WordPress Tutorial Beiträge
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Der erste Punkt unterhalb des Dashboards von WordPress lautet Beiträge. Und damit startet auch die Anleitung Hier finden Sie, sofern Sie einen Blog auf Ihrer Webseite führen, die einzelnen Blogbeiträge. Wenn Sie mit der Maus über einen der Beiträge fahren, erscheint ein kleines Untermenü. Dort haben Sie die Möglichkeit auf Bearbeiten, QuickEdit, Papierkorb, Anschauen und in meinem Fall Mit Elementor bearbeiten zu klicken. Diese Punkte möchte ich gerne erläutern.

Bearbeiten:
Über diesen Punkt gelangen Sie zur Bearbeitungsfunktion von WordPress selbst. Ich nutze hier gerne den Classic Editor, welcher in Form eines Plugins von WordPress selbst erhältlich ist, dieser Editor ähnelt den gängigen Office-Programmen, weshalb ich ihn in dieser Anleitung nicht näher betrachte. WordPress bringt seit einiger Zeit von Haus aus den sogenannten Gutenberg-Editor mit, den ich aber sehr unübersichtlich finde. Von mir übergebene Webseiten sind demzufolge grundsätzlich mit dem Classic-Editor ausgestattet. Bei den meisten Projekten äußern meine Kunden außerdem den Wunsch, auch Layoutanpassungen selbst vornehmen zu können. Dann greife ich auf einen Pagebuilder zurück, der es erlaubt das Design einer in WordPress erstellten Seite mittels Drag&Drop anzupassen. Mein Favorit ist der Elementor. An späterer Stelle in diesem WordPress Tutorial gehe ich darauf aber noch mal genauer ein.

QuickEdit:
Die QuickEdit Funktion von WordPress ermöglicht das Bearbeiten von grundlegenden Informationen des jeweiligen Beitrags. Dazu gehört der Titel und die Titelform. Letztere ist das, was in der Adresszeile des Browsers angezeigt wird, wenn eine spezielle Seite oder ein Beitrag aufgerufen werden. Im Falle dieses Beitrags ist das:
jochenwiesner.de/wordpress-tutorial/.
Außerdem kann das Datum des Beitrags, die Kategorie(n) und der Status geändert sowie ein Passwort vergeben werden. Der Status zeigt z.B. an, ob der Artikel online und für die Öffentlichkeit sichtbar ist. Steht der Beitrag auf Entwurf, kann man ihn auf der Website nur dann sehen, wenn man in WordPress eingeloggt ist.  Einen Artikel mit einem Passwort zu versehen kann dann Sinn machen, wenn nur ein bestimmter Personenkreis Zugriff erhalten soll. Zum Beispiel Kollegen oder Freunde, die nach dem Erstellen eines Beitrags erst den aktuellen Stand prüfen sollen, bevor die Seite online geht.

Papierkorb:
Wie Sie es von Ihrem Computer kennen, bietet auch WordPress die Möglichkeit, Elemente wie Beiträge / Artikel in den Papierkorb zu legen und sie somit zu löschen. Sollten Sie einmal versehentlich auf diesen Punkt klicken, haben Sie natürlich die Möglichkeit, diesen Schritt wieder rückgängig zu machen. Nachdem Sie einen Beitrag in den Papierkorb von WordPress verschoben haben, erscheint im oberen Bereich ein Link mit dem Titel Papierkorb. Klicken Sie diesen Link an, werden Ihnen alle Beiträge angezeigt, die sich im Papierkorb befinden. Von dort aus können Sie sie endgültig löschen oder wiederherstellen.


WordPress Tutorial Papierkorb
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Anschauen:
Der Name sagt es – über diesen Punkt gelangen Sie zum Artikel und können ihn sich auf Ihrer Homepage anschauen. Ein kleiner Tipp: Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf diesen Punkt und wählen dann Link in neuem Tab öffnen. So haben Sie die Möglichkeit, einfach zwischen den Tabs zu wechseln, anstatt immer wieder den Schritt über den Zurück-Button gehen zu müssen. Ich handhabe dies immer so, da es Ladezeiten erspart und meinen Workflow mit WordPress schneller macht.

Mit Elementor bearbeiten:
Dieser Punkt erscheint bei mir, weil ich den oben angesprochenen Elementor nutze, um damit die Seitenlayouts in WordPress zu erstellen. Dieser ersetzt den integrierten Editor von WordPress und erlaubt ein direktes Bearbeiten des Designs Ihrer Webseiten via Drag & Drop. Haben sie diesen nicht installiert, entfällt natürlich auch der entsprechende Punkt. Auch gibt es zahlreiche andere Plugins, mit denen das Bearbeiten direkt in WordPress selbst möglich ist. Dieses zu nutzen ist meine persönliche Vorliebe.

Medien


WordPress Tutorial Medien
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Hier finden Sie alle Medien, die sich auf Ihrer WordPress-Homepage befinden. Dazu gehören unter anderem Bilder, Videos und PDF Dateien. Die Auflistung unter dem Punkt Medien ist unabhängig davon, ob Sie die Dateien auch direkt auf Ihrer Website oder im Blog verwenden. Ein hochgeladenes Foto verbleibt in der Mediathek von WordPress auch dann, wenn Sie es aus einem Beitrag oder einer Seite löschen. Um es zu entfernen, klicken Sie die jeweilige Datei an und wählen dann im unteren rechten Bereich Endgültig löschen aus. Vorsicht, hier gibt es keine Papierkorb-Funktion, Sie können diesen Schritt also nicht rückgängig machen. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, weitere Einstellungen vorzunehmen, die ich Ihnen im folgenden Teil dieser Anleitung vorstellen möchte. Klicken Sie auf ein Element in der Mediathek, um die Einstellungen anzuzeigen.

Übersicht:
Zunächst präsentiert WordPress Ihnen hier einen Überblick über die jeweilige Datei. Ich nehme als Beispiel ein Foto. Es werden die Merkmale Dateiname, Dateityp, das Datum des Uploads, die Dateigröße und die Abmessungen angezeigt. Gerade die letzten beiden Punkte sind sehr relevant für Ihre Website oder Ihren Blog, da sich so Zeit beim Ladevorgang sparen lässt.

Alternativer Text:
Gerade in Bezug auf SEO (Suchmaschinenoptimierung) sollten Sie hier eine Beschreibung eintragen. Kurze Schlagworte, die das Bild beschreiben und zuordnen lassen, genügen hier in der Regel.

Titel:
WordPress übernimmt den Titel des Bildes automatisch aus dem Dateinamen. Sollten Sie diesen aber ändern wollen, so ist dies hier möglich.

Beschriftung: 
Zu jedem Bild auf Ihren Webseiten kann eine individuelle Beschrieftung hinzugefügt werden. Diese erscheint dann unter dem Bild auf der Website. In dieser WordPress Einführung sind die meisten Bilder zum Beispiel mit Zum Vergrößern auf das Bild klicken beschriftet.

Beschreibung: 
Auch eine Beschreibung lässt sich für jedes Bild erstellen. Viele Themes von und für WordPress bieten Ihnen die Auswahl, ob der Inhalt der Beschriftung oder der Beschreibung unter dem Bild auf der Homepage angezeigt werden soll.

Abschließend finden sich noch weitere Information zu den jeweiligen Medien in diesem Fenster. Diese sind:

  • Hochgeladen von – Also welcher Nutzer das Medium in WordPress hochgeladen hat
  • Hochgeladen zu – Die Seite / der Beitrag in Ihrem Blog, zu dem das Bild hochgeladen wurde. Dieser Punkt ist nur dann ausgefüllt, wenn das Bild tatsächlich aus der Bearbeiten-Ansicht einer Seite hinzugefügt wurde und nicht direkt in die Mediathek von WordPress
  • Link kopieren – Praktisch, wenn man ein bestimmtes Bild teilen oder es händisch in den Code einfügen möchte

Seiten


WordPress Tutorial Seiten
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wie auch die Beträge, haben die Seiten im Backend von WordPress einen eigenen Menüpunkt. In der Übersicht und den Bearbeitungsmöglichkeiten unterscheidet sich dieser aber nicht von dem der Beträge. Klicken Sie hier, um die einzelnen Funktionen noch einmal nachzuschlagen. Das Menü auf Ihrer Website fasst alle Seiten zusammen, die sie in WordPress erstellt haben. Die Benennung der Punkte ist also gleich, wenn Sie das nicht manuell geändert haben. Zum Punkt der Menüs kommen wir aber später in dieser Anleitung noch im Detail. Seiten sowie Beiträge können Sie übrigens über den Erstellen Button ganz oben erstellen.

Kommentare

Wenn Sie einen Blog mit WordPress betreiben und Nutzer die Möglichkeit haben, Ihre Artikel zu kommentieren, erscheinen diese Kommentare hier. Da ich die Kommentarfunktion deaktiviert habe, werden in meinem WordPress-Backend auch keine Kommentare aufgelistet. Auch hier ist die Bearbeitung sehr ähnlich zu den Beiträgen und Seiten. Kommentare können Sie hier freigeben, löschen oder als Spam markieren, nachdem Sie deren Inhalt überprüft haben.

Design


WordPress Tutorial Design
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Sicherlich eines der Herzstücke des Backends von WordPress ist der Punkt Design. Dieser ist in mehrere Unterpunkte geteilt, die Ihnen jeweils Möglichkeiten zur Individualisierung Ihrer Webseite bieten. Ich liste Ihnen die Punkte Schritt für Schritt auf und gebe in dieser WordPress Anleitung einen Überblick über die Inhalte der einzelnen Unterpunkte.

Themes:
Themes sind im Grunde Vorlagen für WordPress, die in Teilen das Design und bestimmte Funktionen zur Verfügung stellen, ohne dass Sie den Code dafür extra schreiben müssen. Es gibt unzählige Templates (Themes), weshalb ich in dieser Anleitung nicht auf alle eingehen kann. WordPress bringt eigene Vorlagen mit. Darüber hinaus gibt es aber auch sogenannte Premium-Themes die sich für rund 50€ kaufen lassen. Grundsätzlich ist es übrigens sinnvoll, nicht verwendete Themes aus dem System zu entfernen. Das kann über einen FTP Zugang einfach erledigt werden. WordPress selbst empfiehlt aber, mindest ein Standard-Theme zu behalten, da automatisch auf dieses zurückgegriffen wird, wenn etwas mit dem von Ihnen gewählten Template nicht stimmt.

Ich verwende sehr gerne das Starter-Theme GeneratePress. Es bringt alle notwendigen Komponenten mit, die mir viel Zeit beim Erstellen von Websites ersparen, ist dabei aber schlank und ressourcensparend. Allerdings gibt es nicht die Möglichkeit, unzählige Designvorlagen einfach zu importieren, wie es bei vielen Premium-Themes üblich ist. Das Webdesign erstelle ich also von Hand.

Wenn Sie mit mir zusammenarbeiten und ich Ihnen eine Website erstellt habe, basiert diese immer auf einem sogenannten Child-Theme. Das ist quasi, wie der Name schon sagt, ein Kind des eigentlichen Themes. Der große Vorteil ist, dass man darin Änderungen vornehmen kann, die nicht überschrieben werden, wenn es ein Update für das eigentliche Theme gibt. Und Updates gibt es zum Glück häufig. Meist fixen diese Sicherheitslücken oder anderen Probleme, die im Laufe der Zeit aufgefallen sind. Bei einem Update werden Teile des Themes oder das gesamte Theme ersetzt. Wurden nun Änderungen an den eigentlichen Theme-Dateien vorgenommen, kann es sein, dass diese nach dem Update überschrieben wurden. Dann sind sie weg. Bei einem Child-Theme passiert das nicht, da alle Änderungen nur in diesem Child gemacht werden und bei einem Update bestehen bleiben. Auf diese Weise hat man freie Hand.


WordPress Tutorial Customizer
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Customizer:
Der Customizer von WordPress bietet die Möglichkeit, individuelle Einstellungen am Theme, dem Webdesign und somit Ihren WordPress Webseiten vorzunehmen. Jedes Theme bietet hier eigene Optionen, deshalb ist es schwierig hier allgemeingültige Hinweise zu geben. Da Websites, die ich erstellt habe mit GeneratePress in der Premiumversion als Theme arbeiten, möchte ich kurz auf die mit diesem Template bereitgestellten Optionen eingehen.

Website-Informationen:
Der Titel und Untertitel Ihrer Website können hier bearbeitet werden, um den Inhalte Ihrer Seite zu beschreiben. Außerdem kann das Logo ausgewählt und die Abmessungen der Darstellung auf der Seite eingestellt werden.

Layout:
Hier lassen sich Abstände der verschiedenen Webseiten-Elemente einstellen. Es kann außerdem die Darstellung des Headers, der Navigation, der Seitenleisten und der Fußzeile bearbeitet werden. Zum Beispiel, wenn Sie das Logo mittig über der Navigation haben möchten.

Colors / Farben:
Ob nun allgemeine Text- und Linkfarben oder der Hintergrund der Fußzeile, als auch der gesamten Webseite. In diesem Bereich können Sie die Farben auf Ihrer Website Ihrem Corporate Design anpassen.

Typography:
Dieser Unterpunkt erlaubt es, die Schriften für Fließtexte, Überschriften, Buttons und die Navigation festzulegen.

Background Images:
Falls Sie Hintergrundbilder auf Ihrer Homepage verwenden möchten, können Sie diese hier festlegen.

Allgemein:

Hier können Sie einige für die Performance wichtige Einstellungen vornehmen. 

Menüs:
Wie der Titel schon sagt, lassen sich hier Einstellungen für Ihre Navigation machen.

Widgets:
Wenn Sie eine Seitenleiste / Sidebar verwenden, werden die darin Positionierten Elemente bei WordPress als Widgets bezeichnet. GeneratePress bietet die Möglichkeit, diese auch in der Fußzeile, also dem Footer, zu nutzen.

Startseiteneinstellungen:
Hier können Sie die Seite Festlegen, die WordPress als Ihre Startseite ausgibt. Außerdem können Sie eine Beitragsseite festlegen. Diese ist Ihre Blogseite.

Zusätzliches CSS:
Wenn Sie Veränderungen am Webdesign in Form von CSS vornehmen möchten, können Sie dies hier tun. Ich empfehle allerdings, dafür die CSS Datei des Child-Themes zu nutzen. Darauf gehe ich hier ein.

Widgets:
In der Erläuterung zum Customizer habe ich diesen Punkt schon kurz angesprochen. Sie finden ihn ein weiteres Mal unter dem Menü Design. Dort haben Sie die Möglichkeit, die einzelnen Widgets dorthin zu positionieren, wo Sie deren Inhalt gerne haben möchten. Das funktioniert sehr einfach via Drag & Drop. Auf der linken Seite sind alle Widgets aufgelistet, die WordPress zur Verfügung stellt. Rechts finden Sie die Bereiche, die Widgets enthalten können. Öffnen Sie einfach eines der Felder auf der rechten Seite und ziehen Sie das gewünscht WordPress Widget von der linken Seite mit der Maus in das Feld.


WordPress Tutorial Menüs
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Menüs:
In dieser Unterseite Ihres WordPress-Backends können Sie Ihre erstellten Seiten dem Menü zuordnen. Als erstes müssen Sie natürlich ein Menü erstellen. Seiten, die ich erstellt habe, bringen selbstverständlich schon ein Menü mit. Meist unterteile ich in Hauptmenü und Rechtliches. Letzteres enthält dann die Menüpunkte zu den Pflichangaben auf einer Webseite (Impressum, Datenschutz).

Auf der linken Seite finden Sie eine Übersicht der in WordPress erstellten Seiten. Durch Klick in das Kästchen können Sie diese auswählen und über den Button Zum Menü hinzufügen einen Menüeintrag erstellen. Sie können auch einzelne Beiträge verlinken oder einen individuellen Link setzen. Das macht zum Beispiel Sinn, wenn Sie direkt im Menü auf eine andere Website verlinken möchten. Unter URL tragen Sie dann einfach die Domain der Website ein und unter Link-Text den Namen, der in Ihrem Menü angezeigt soll.

Im unteren Bereich dieses Unterpunktes gibt es noch die Menü-Einstellungen. Hier legen Sie fest, ob neue Seiten automatisch hinzugefügt werden sollen, und ob es sich um Ihr primäres Menü handelt. Also jenes, das das Hauptmenü darstellt. Off Canvas Menu ist ein Punkt, den das GeneratePress Theme hinzufügt. Es bietet die Option, ein ausgeblendetes Menü zu nutzen, wie es zum Beispiel bei mobilen Geräten zum Einsatz kommt. Das Menü schaltet sich auf Smartphones und Tablets übrigens automatisch um. Sie sehen dann die bekannten drei Striche, die Burgermenü genannt werden, anstelle der Textleiste, die Ihre Menüpunkte hält.

GP Hooks:
Auch das ist eine Option, die GeneratePress sehr komfortabel zur Verfügung stellt. Hier kann man zum Beispiel Funktionserweiterungen für WordPress einfach direkt in den Code “einklinken”. Im Rahmen dieser Anleitung werde ich aber auf diesen Punkt nicht weiter eingehen, da er nicht benötigt wird, um kleinere Änderungen auf Ihren Websites vorzunehmen. 

GeneratePress:
Ebenso ein vom Theme hinzugefügter Punkt. Hier können der Lizenzschlüssel eingetragen und Änderungen an den dargestellten Optionen im Customizer vorgenommen werden.

Theme-Editor:
Jedes Theme für WordPress hat diverse Dateien als Grundlage. Bei WordPress handelt es sich hauptsächlich um PHP, CSS und JavaScript Dateien. PHP ermöglicht es Funktionen zu implementieren und Seitenstrukturen aufzubauen. CSS regelt das Styling, also das Aussehen der einzelnen Elemente auf Ihren Webseiten. Und JavaScript stellt unterschiedlichste Funktionen zur Verfügung. Häufig handelt es sich dabei zum Beispiel um Animationen.

Der Theme-Editor bietet Ihnen die Möglichkeit, direkt in den Code der Seite einzugreifen. Änderungen sollten hier nur mit äußerster Vorsicht vorgenommen werden, da Sie direkt in die Architektur der Website eingreifen und Fehler in diesem Bereich dazu führen können, dass Ihre Website nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert oder gar überhaupt nichts mehr angezeigt wird. Hier sollte also jeder Schritt gut durchdacht sein. Auch ist es generell zu empfehlen, solche Änderungen mittels FTP und einem speziellen Editor für Code. vorzunehmen.

Für kleinere Änderungen, kann man hier aber komfortabel über den Editor von WordPress auf die style.css Datei zugreifen. Das macht dann Sinn, wenn man dort zum Beispiel die Farbe eines Buttons definiert hat, diese aber abändern möchte.

Klicken Sie hierzu auf den Theme-Editor von WordPress. Oben rechts sehen Sie unter der Option Zu bearbeitendes Theme wählen: das aktive Theme. Das sollte das verwendete Child-Theme sein. Vorausgewählt ist immer die style.css Datei, was Sie auf der rechten Seite noch einmal überprüfen können. Änderungen tragen Sie dann im Editor an entsprechender Stelle ein und klicken abschließend auf Datei aktualisieren, um Ihre Änderungen zu speichern. Überprüfen Sie diese dann auf der Website selbst, damit Sie sicher sein können, dass alles funktioniert hat. Grundsätzlich empfehle ich, dass Sie sich die Datei, bevor Sie Änderungen vornehmen, sichern. Das können Sie recht einfach machen, indem Sie zunächst alle Zeilen in der style.css markieren und kopieren. Fügen Sie sie dann in einen Text- oder CodeEditor (nicht Word, Pages etc.) ein. Sollte eine Änderung mal nicht korrekt funktionieren, können Sie den gesicherten Textblock einfach wieder  in den Editor von WordPress einfügen.

Plugins


WordPress Tutorial Plugins
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

WordPress ist ein sehr flexibles System. Es lässt sich mit Hilfe von Plugins erweitern. Da die Software selbst Open Source ist, gibt es auch auch entsprechend viele Entwickler, die für jedes Bedürfnis Plugins für WordPress schreiben. Auch der von mir schon angesprochene Elementor ist eines dieser Plugins und in der Basisversion sogar kostenlos. Unter diesem Menüpunkt erhalten Sie eine Übersicht über die installierten Erweiterungen, können diese aktivieren, deaktivieren, löschen oder aktualisieren.

Ich empfehle dringend, regelmäßig zu schauen, ob Updates zur Verfügung stehen. Aktualisierungen schließen häufig Sicherheitslücken. Natürlich ist es ratsam, bevor man Updates macht, eine Sicherung des Systems anzulegen, weil hier theoretisch immer etwas schiefgehen kann. Sollten Sie bei diesem Punkt unsicher sein oder Unterstützung brauchen, schreiben Sie mir eine Nachricht. Ich übernehme auch die Wartung und Pflege bestehender Websites mit WordPress.

Neue Plugins können Sie über den Punkt Installieren hinzufügen. Der Plugin-Editor bietet Ihnen ähnliche Funktionen wie der Theme-Editor.

Benutzer

Sollten Sie zum Beispiel Ihr Passwort oder Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse ändern wollen, können Sie dies hier tun. Nach einem Klick auf Benutzer wird Ihnen zunächst eine Liste aller angelegten Nutzer angezeigt. Wie Sie es inzwischen schon von den Beiträgen und Seiten kennen, können Sie mit der Maus über einen Eintrag fahren und sehen so weitere Optionen. Nach einem Klick auf Bearbeiten öffnet sich das Profil. Hier können Sie dann die gewünschten Änderungen eintragen und am Schluss ganz unten auf der Seite auf Profil aktualisieren klicken.

Werkzeuge

WordPress bietet einige Funktionen, die hilfreich sein können. Dazu gehört auch der Bereich Werkzeuge. Es gibt hier die Möglichkeit, Daten Ihrer Webseite zu exportieren oder zu importieren. Das kann Sinn machen, wenn Sie zum Beispiel Artikel sichern oder von einer anderen WordPress Webseite importieren möchten. Auf die Möglichkeit von Backups der gesamten Website gehe ich etwas später noch ein.

Website-Zustand
Sollte Ihre Website Fehler aufweisen, werden diese hier gelistet. Es werden außerdem Tipps aufgelistet, die eine Verbesserung (meist bezogen auf die Sicherheit) bringen können. Im oberen Bereich wir der allgemeine Website-Zustand angezeigt, nachdem der Scan abgeschlossen ist. Bei Problemen kann es dem Administrator helfen, wenn Sie ihm den Bericht zur Verfügung stellen. Diesen finden Sie unter Website-Zustand und dann oben auf den Reiter Bericht klicken.

Personenbezogene Daten
Wenn Ihre WordPress Website personenbezogene Daten sammelt, können Sie diese hier exportieren und zum Beispiel bei einer Anfrage an den entsprechenden Nutzer senden. Ebenso ist die Löschung dieser Daten hier möglich.

Einstellungen


WordPress Tutorial Einstellungen
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Natürlich gelten für jede Website individuelle Einstellungen. Diese können Sie bei Bedarf unter diesem Menüpunkt vornehmen. Da die Optionen hier sehr vielfältig sind, gebe ich zu den jeweiligen Punkten in diesem Tutorial nur einen zusammenfassenden Kommentar ab, damit Sie zumindest einen Überblick bekommen. Von mir erstellte Websites werden natürlich schon mit den notwendigen Einstellungen an Sie übergeben.

Allgemein:
Hier können Sie, wie auch im Customizer, den Titel und Untertitel Ihrer WordPress-Webseite editieren. Es besteht auch die Möglichkeit, unter WordPress-Adresse (URL) bzw. Website-Adresse (URL), die Domain Ihrer Seite anzupassen. Davon rate ich aber ab. Denn wenn Sie hier nicht genau wissen, welche Schritte notwendig sind, kann es passieren, dass Ihre Website nicht mehr erreichbar ist. Eine Änderung der Domain umfasst weitere Punkte.

Schreiben:
Dieser Punkt regelt die Standards in Bezug auf zum Beispiel Blogbeiträge. So kann unter anderem eine Standard-Beitragskategorie angelegt werden.

Lesen:
Sollten Sie Start- oder Blogseite ändern wollen, können Sie dies hier tun. Ein sehr relevanter Punkt findet sich auch unauffällig positioniert am Ende dieser Einstellungen. Sichtbarkeit für Suchmaschinen. Setzen Sie hier ein Häkchen, wird zum Beispiel Google untersagt, Ihre Domain bzw. Webseiten zu indexieren und sie in den Suchergebnissen anzuzeigen.

Diskussion:
Verwenden Sie Kommentare auf Ihrer Website oder Ihrem Blog, können Sie hier einstellen, wie diese gehandhabt werden.

Medien:
Die Einstellungen für Ihre Mediathek. In den meisten Fällen muss hier nichts angepasst werden. Sollten Sie aber zum Beispiel eigene Größen für Thumbnails vergeben wollen, können Sie dies hier tun. Grundsätzlich empfehle ich aber, Bilder vor dem Hochladen zu optimieren. Das beugt auch langen Ladezeiten vor.

Permalinks:
Ein Permalink ist bei WordPress die im Browser angezeigte Adresse der Seite. Sollten Sie hier etwas anderes als das voreingestellte bevorzugen, so können Sie die Einstellungen dazu an dieser Stelle vornehmen. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, das Datum mit in die URL zu nehmen. In diesem Fall würde dann aus: 
https://jochenwiesner.de/wordpress-tutorial/
https://jochenwiesner.de/2020/01/31/wordpress-tutorial/

Privatsphäre:
Unter diesem Menüpunkt können Sie Ihre Datenschutzseite definieren.

Must-Have-Plugins

Duplicator:
Dieses Plugin findet sich auf nahezu jeder von mir erstellten WordPress-Website. Und es ist in der Basisversion kostenlos. Damit lassen sich denkbar einfach Backups der gesamten Webseite inklusive Datenbank erstellen. So ist man immer auf der sicheren Seite, wenn mal etwas unerwartetes passiert und die Website zu Bruch ging. Das Plugin erzeugt bei einem Backup Archive, die man sich im Anschluss bequem herunterladen kann. Dazu eine Installationsdatei. Ist die Website beschädigt oder wird nicht mehr angezeigt, muss nur eine neue Version von WordPress installiert werden. Im Anschluss kann man die von Duplicator erzeugten Dateien via FTP auf den Server laden, ruft die Installationsdatei auf und verbindet die Datenbank (Achtung, hier werden alle bisherigen Inhalte der Datenbank überschrieben). Alles andere geschieht dann automatisch und wenige Sekunden später ist die Website wiederhergestellt. Ich empfehle, mit Hilfe dieses Plugins rund ein mal die Woche ein Backup anzulegen. Mit diesem Plugin können Sie Ihre Website auch umziehen. Wie das geht, erkläre ich in diesem Artikel.

Coming Soon Page, Under Construction & Maintenance Mode by SeedProd:
In der Basisversion ebenfalls kostenlos. Möchte man Änderungen an der Website vornehmen, während sie online ist, kann dieses Plugin von SeedProd dabei hilfreich sein. Es lässt Sie eine individuelle Seite erstellen, die den Seitenbesucher darauf hinweist, dass gerade an der Website gearbeitet wird und sie bald wieder erreichbar ist. Einfaches und sehr hilfreiches Tool, um einen schönen Wartungsmodus zu erstellen.

Borlabs Cookie:
Seit 2018 gilt die DSGVO und damit einige Vorschriften, die Websites einhalten müssen. So zum Beispiel auch der Hinweis auf das Setzen von Cookies. Damit einher geht, dass Nutzer die Möglichkeit haben müssen, dem Einsatz von Cookies zu widersprechen. Mit Hilfe des Plugins von Borlabs können Sie einen solchen Hinweis platzieren.

Elementor:
Früher war mehr Code. Heute ist mehr Drag & Drop. Ganz so einfach lässt sich das natürlich nicht sagen. Was Pagebuilder für WordPress aber verändert haben, ist die Flexibilität beim Anlegen von Seitenlayouts. Sicher werde ich noch eine Anleitung zu Elementor veröffentlichen. An dieser Stelle würde das allerdings den Rahmen sprengen. Dennoch möchte ich kurz zusammenfassen, was dieses Plugin leistet.Es wartet mit einer Vielzahl von Layout- und Inhaltselementen auf, die frei auf der Seite positioniert werden können. Das macht es recht einfach, Spalten anzulegen und Elemente darin zu positionieren. Dabei geht das Plugin weit über Standards wie Textblöcke, Bilder, Galerien oder Slider hinaus. Natürlich muss auch hier immer wieder mit Code verfeinert werden, wenn man bestimmte Ziele erreichen will. Grundsätzlich empfinde ich solche PageBuilder aber als sehr hilfreich. Und gerade bei Projekten, in denen der Kunde wünscht, auch Layouts später anpassen zu können, führt kein Weg mehr an solchen Erweiterungen vorbei.


Nun sind wir am Ende von diesem WordPress Tutorial angekommen. Ich hoffe, dass ich Ihnen einen Einblick in dieses System geben konnte und werde hier von Zeit zu Zeit immer wieder Updates veröffentlichen. Möchten Sie WordPress genauer von mir erklärt bekommen? Dann schreiben Sie mir über das untenstehende Kontaktformular und wir vereinbaren einen Termin, bei dem ich Ihnen oder Ihren Mitarbeitern das System näher bringe.

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Jochen Wiesner. Eine Nutzung der Internetseiten der Jochen Wiesner ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Jochen Wiesner geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Jochen Wiesner hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der Jochen Wiesner beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  • a)    personenbezogene Daten

    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

  • b)    betroffene Person

    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

  • c)    Verarbeitung

    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

  • d)    Einschränkung der Verarbeitung

    Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

  • e)    Profiling

    Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

  • f)     Pseudonymisierung

    Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

  • g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

  • h)    Auftragsverarbeiter

    Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

  • i)      Empfänger

    Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

  • j)      Dritter

    Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

  • k)    Einwilligung

    Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Jochen Wiesner
Reformationsplatz 3
13597 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 151 50 68 65 71
E-Mail: hallo@jochenwiesner.de
Website: https://jochenwiesner.de

3. Cookies

Die Internetseiten der Jochen Wiesner verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die Jochen Wiesner den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der Jochen Wiesner erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Jochen Wiesner keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Jochen Wiesner daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite der Jochen Wiesner enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

6. Abonnement von Kommentaren im Blog auf der Internetseite

Die im Blog der Jochen Wiesner abgegebenen Kommentare können grundsätzlich von Dritten abonniert werden. Insbesondere besteht die Möglichkeit, dass ein Kommentator die seinem Kommentar nachfolgenden Kommentare zu einem bestimmten Blog-Beitrag abonniert.

Sofern sich eine betroffene Person für die Option entscheidet, Kommentare zu abonnieren, versendet der für die Verarbeitung Verantwortliche eine automatische Bestätigungsmail, um im Double-Opt-In-Verfahren zu überprüfen, ob sich wirklich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse für diese Option entschieden hat. Die Option zum Abonnement von Kommentaren kann jederzeit beendet werden.

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. Rechte der betroffenen Person

  • a)    Recht auf Bestätigung

    Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • b)    Recht auf Auskunft

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

    Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

    Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • c)    Recht auf Berichtigung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

    Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

    • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

    Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Jochen Wiesner gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Jochen Wiesner wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

    Wurden die personenbezogenen Daten von der Jochen Wiesner öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Jochen Wiesner unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Jochen Wiesner wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

  • e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

    Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Jochen Wiesner gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Jochen Wiesner wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

  • f)     Recht auf Datenübertragbarkeit

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

    Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Jochen Wiesner wenden.

  • g)    Recht auf Widerspruch

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Die Jochen Wiesner verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Verarbeitet die Jochen Wiesner personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Jochen Wiesner der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Jochen Wiesner die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

    Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Jochen Wiesner zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

    Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an jeden Mitarbeiter der Jochen Wiesner oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  • h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

    Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Jochen Wiesner angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

    Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

9. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

10. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen.
Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

11. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

12. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

13. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann.
Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.
Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

14. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Datenschutzbeauftragter tätig ist, in Kooperation mit den Datenschutz Anwälten der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE | Rechtsanwälte erstellt.

Cookie-Einstellungen ändern

Opt-Out Google Analytics

Alles

WordPress Tutorial Inhalt

Anfrage&shyformular

Im folgenden Formular haben Sie die Möglichkeit mir einige Eckdaten zu übermitteln. Das erleichtert mir die Einschätzung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot zusenden zu können. Bitte beachten Sie, dass das Formular keine Pflichtfelder enthält. Wenn Sie an einem Punkt also unsicher sind, können Sie diesen einfach überspringen. Wenn Ihnen ein Telefonat lieber ist, können Sie sich gerne Hier in den Kalender eintragen. Ich rufe Sie dann zu dem von Ihnen gewählten Termin an.


Aktuelles & Blog

Hier finden Sie Artikel zu den Themen Webdesign, WordPress, Seo und Online Marketing


Alles

ICH ERSTELLE WEBSITES. UND MACHE SIE IHNEN VERSTÄNDLICH. Mehr erfahren Direkt zum Kontakt hallo@jochenwiesner.de Jedes Unternehmen sollte sich eine professionelle Website erstellen lassen. Mit einer


Zum Artikel »

WordPress Tutorial Inhalt

Anfrage­formular

Im folgenden Formular haben Sie die Möglichkeit mir einige Eckdaten zu übermitteln. Das erleichtert mir die Einschätzung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot zusenden zu können. Bitte beachten Sie, dass das Formular keine Pflichtfelder enthält. Wenn Sie an einem Punkt also unsicher sind, können Sie diesen einfach überspringen. Wenn Ihnen ein Telefonat lieber ist, können Sie sich gerne Hier in den Kalender eintragen. Ich rufe Sie dann zu dem von Ihnen gewählten Termin an.

Aktuelles & Blog

Hier finden Sie Artikel zu den Themen Webdesign, WordPress, Seo und Online Marketing

Alles

ICH ERSTELLE WEBSITES. UND MACHE SIE IHNEN VERSTÄNDLICH. Mehr erfahren Direkt zum Kontakt hallo@jochenwiesner.de Jedes Unternehmen sollte sich eine professionelle Website erstellen lassen. Mit einer

Zum Artikel »